Westendkiez

Mehr Raum für alle im Westend

Ein Projekt der MIN-Manufaktur 2

Über das Projekt

Westendkiez ist ein Projekt der MIN-Manufaktur 2 Mobilität und Verkehr.

Partner & Förderer

Projektpartner*innen

Unterstützer*innen

 

Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz und  durch das Mobilitätsreferat der Landeshauptstadt München

Wir bedanken uns bei der Bayerischen Hausbau GmbH, beim Forum Schwanthaler Höhe und bei Schütz Artworks für die  Unterstützung

 

Ansprechpartner*innen
  • Sylvia Hladky, MIN-Koordinatorin der Manufaktur 2
  • Hannah Henker, Geschäftsführerin MIN
Kontakt

westendkiez@m-i-n.net

Juli 2022

Westend-Kiez: Sommerexperiment Schießstättstraße

Westend-Kiez: Es ist unsere Vision, im Westend mehr grün zu installieren, bessere Luftqualitäten zu erreichen, Freiraum für die Bewohner:Innen zu schaffen und damit dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Das geplante Areal wird durch das Viereck Schwanthaler-, Schießstätt-, Kazmaier- und Ganghoferstrasse abgesteckt.
Wir möchten zusammen mit den Anwohner*innen das Areal in ein verkehrsberuhigtes Gebiet umwandeln. 

Sommer 2022: Wir planen das Sommerexperiment Schießstättstraße als Weiterentwicklung der „grünen Insel“ in der Parkstraße im Jahr 2021 vom 8. Juli bis zum 11. September 2022.

Zahlreiche Veranstaltungen sind bereits für den Zeitraum des Sommerexperiments geplant. Diese findet ihr in unserem Kalender.

Wir laden Euch herzlich zu unserer Eröffnungsfeier am 8. Juli ein!

So könnt Ihr heute schon aktiv werden:

Wir brauchen dringend viele Helfende Hände für Aufbau und Begrünung. Wenn Du unterstützen willst melde dich bei uns unter westendkiez@mi-n.net an.

  • Dienstag  5.7. ab 8:00: Aufbau einer Installation zum Ausruhen, Ratschen, Essen. Hier wird ein wenig handwerkliches Geschick benötigt. Gerne Werkzeug (Akkubohrer, Zange, Hammer) und gute Laune mitbringen.
  • Mittwoch 6.7. ab 9:30 bis nachmittags: Pflanz-Aktion. Wir brauchen Unterstützer*innen beim Bepflanzen der Hochbeete und Befüllen mit Erde. Gerne – wenn vorhanden – Handschuhe, Schaufeln, Eimer oder Schubkarren,  mitbringen – Pflanzen und Erde  gibt’s vor Ort

Und für die nächsten 2,5 Monate brauchen wir noch Unterstützung beim Gießen der Pflanzen:

 

Und hier könnt ihr nachlesen, wie der Platz in der Schießstättstraße sonst noch genutzt werden könnte.

 

Was ist das Westend-Kiez?

Spielende Kinder auf der Parkstrasse, blühende Hochbeete auf ehemaligen Parkplätzen in der Gollierstrasse, bessere Luftqualität für alle Anwohner*innen und konsumfreier Aufenthalt auf dafür bereitgestellten Bänken. Das ist unsere Vision im Westend, wie es bereits in Stadtteilen in Paris und Barcelona gelebt wird. 

Aktuelles


Auf dem Laufenden bleiben? Hier den WestendKiez-Newsletter abonnieren:

Bisherige Newsletter:

Nummer 1 – Juni 2021
Nummer 2 – Juli 2021
Nummer 3 – August 2021
Nummer 4 – September 2021
Nummer 5 – November 2021
Nummer 6 – Februar 2022
Nummer 7 – April 2022
Nummer 8 – Juni 2022

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Gießen der Hochbeete

Liebe Unterstützer*innen des Sommerexperiments Schießstättstraße, wir brauchen Eure Hilfe beim Gießen, damit unsere Blumen, Kräuter und Büsche im Sommer nicht vertrocknen. Tragt Euch bitte für einen oder mehrere Tage ein. Das Gießen aller Beete und Hochbeete braucht 1,5 bis 2,5 Stunden (es kann gerne zu zweit gemacht werden) und muss zwischen 9:00 und 20:00 Uhr erledigt werden. Der Wasseranschluss wird vom Schwanhaler-Forum bereitgestellt – genauere Infos erhaltet Ihr noch.

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Gestalte den Spielplatz vor der Schießstättstraße mit!

Während der Pfingstferien gestalten wir den Spielplatz Schießstättstraße! 

Vom 7. bis 11. und vom 13. bis 18. Juni ergänzt der Verein Spiellandschaft Stadt den Spielplatz vor dem Forum in der Schießstättstraße mit neuen Spielangeboten. Dieser ist bislang sehr verwaist und wenig belebt.

Was euch erwartet: Dazu befragen Kinder andere Kinder und Erwachsene, was sie sich wünschen. Die Ergebnisse werden gesammelt und auf einer Tafel präsentiert. Und innerhalb eines bespielbaren Zauns gibt es Murmelbahn, Kreide-Malflächen und Flechtwerk.

Kommt zahlreich und gestaltet euren Spielplatz in der Schießstättstraße.

 

 

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Es geht bald los!

Unser Sommerexperiment Schießstättstraße startet am 8. Juli mit einer Eröffnungsfeier und bis Mitte September werden vor Ort viele Veranstaltungen und vielleicht auch Dein „Event“ auf den freien und begrünten 40 Parkplätzen stattfinden.

WAS IST ALLES GEPLANT?

Musik: Die meisten Sonntagabende sind für Künstler aus dem Westend reserviert. Das Programm reicht von Alphornklängen über Blues bis zu Techno.

Diskussionen: 
Im Demokratiecafé geht es um Themen,
die die Menschen im Quartier bewegen.
Mit der BA-Vorsitzenden Sybille Stöhr sprechen wir über die Frage „Wie können wir das Westend an den Klimawandel anpassen?“

Bücher und Lesen: Die Stadtbibliothek veranstaltet einen Bücherflohmarkt, Buchpräsentationen und Lesenachmittage.

Kinder: Das Kindermuseum zieht 2023 ins Westend und
lädt an einem Wochenende zu Mitmach-Aktionen ein. Kinder können mit einem Graffiti-Künstler die
Spiel- und Malfläche gemeinsam gestalten.

Dein Platz: Auch du kannst jederzeit mit deinen Nachbar*innen, deiner Yogagruppe oder für ein Picknick vorbeikommen und diesen Platz bespielen. Wir freuen uns auf einen lebendigen Ort. 

 

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Pflanzen in der Stadt: 3. Anwohner*innen-Workshop Sommerexperiment Schießstättstraße

Beteiligung der Anwohner*Innen

Wir laden ganz herzlich zum 3. Anwohner*innen-Workshop ein. Bei diesem Treffen, das in Präsenz im Forum Schwanthaler Höhe stattfindet, geht es um unsere Bepflanzungen der Hochbeete während des Sommerexperiments Schießstättstraße.

Teilnehmer*innen bekommen einen Überblick, welche Pflanzen sich für das Stadtgarteln eigen, wie sie gepflegt, geerntet und verwertet werden können. Im Anschluss können Teilnehmer*innen das Wissen in die Praxis umsetzen und selbst kleine Samentöpfchen für das Sommerprojekt Schießstädtstraße bepflanzen. 

Am: 13. Mai, um 15 Uhr.
Ort: Forum Schwanthaler Höhe.

Wir wollen in diesem Workshop unser Sommerexperiment Schießstättstraße vorbereiten, das wir mit viel bunt und grün aufwerten – gerne mit vielen, vielen Anwohner*innen. 

In unseren 50 Blumenbeeten werden bis September eine Vielzahl von heimischen und bienenfreundlichen Pflanzen wachsen und blühen. Sie können gerne eine Patenschaft übernehmen.

 

Anmeldung nicht notwendig. Rückfragen gerne an westendkiez@m-i-n.net.

 

 

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Am 29. März findet unser 2. Anwohner-Workshop statt

Beteiligung der Anwohner*Innen

2. digitaler Workshop von 19 bis 21 Uhr!

Wir zum ZOOM-MEETING: HTTPS://US06WEB.ZOOM.US/J/87920371215?PWD=QTDYENZ4RLGZV2SWZTFWTHHGNEZOUT09

 

Was können Sie sich vorstellen, wie wir Fläche in der Schießstättstraße in eine lebendige Freifläche verwandeln können?

Zum Blogbeitrag

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Schießstättstraße: Eine neue Freifläche für alle

Beteiligung der Anwohner*Innen

Anwohner*innen, Künstler*innen, Vereine, Kinder, Mutige, Nachbarn …  Im Sommer darf diese Frei-Fläche zum Kaffeetrinken, Lesen, gemeinsamen Singen und Musizieren, Schachspielen – oder was auch immer Ihnen einfällt – genutzt werden.

Größere Veranstaltungen müssen bei der Stadt München beantragt werden, das übernehmen wir. Tragen Sie sich hier in die Liste bis zum 19. April 22 ein.

https://muenchner.cloud/index.php/apps/forms/rR6ksgCx25feFnFy 

Wir freuen uns auf Ihren Vorschlag!

 

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Circle-Singing, Tischtennis & Kooperation mit der Stadtbibliothek

Beteiligung der Anwohner*Innen

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir im Rahmen von mehreren Workshops 40 Schrägparkplätze in Begrünungs- und Begegnungszonen umwandeln.

Am 17. Februar 2022 hatten wir unseren ersten Workshop mit den Anwohner*innen des Westend-Kiez. 

Hier findet Ihr die Zusammenfassung der Ergebnisse!

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Neues Projekt 2022: Sommerexperiment Schießstättstraße

Im Jahr 2022 planen wir das Sommerexperiment Schießstättstraße. Die Schießstättstraße im Abschnitt zwischen Gollier- und Schwanthalerstraße hat ein hohes Entwicklungspotential und wir möchten den westlichen Vorplatz des Forums Schwanthalerhöhe und 40 Schrägparkplätze in der Schießstättstraße mit Begrünungs- und Begegnungsflächen, neuen Spielangeboten und einer Mobilitätsstation attraktiver gestalten.

Folgende Flächen sollen temporär umgestaltet werden:

  • Standplatz für das Infozelt der Spielplatzaktion (1)
  • Partizipationsprojekt Spielplatz (2)
  • Mobilitätsstation (3)
  • Grün- und Begegnungsflächen (4)
  • Optional: Veranstaltungen (5)
Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

2021: Was bisher geschah! Sommerexperiment Parkstraße

Die kleine blumige Insel in der Parkstraße begeisterte von Ende August bis Ende September viele Anwohner*innen im Westend. Wir durften sechs Parkplätze bespielen und es entstanden zwischen Hausnummer 16 und 19 bunte Blumenorte. Gefördert wurde das Sommerexperiment durch das Mobilitätreferat.

Parallel dazu fand eine Vortragsreihe zum Thema Lärm, Fassadenbegrünung und alternativer Mobilität statt, die dankenswerter Weise im Forum Schwanthaler Höhe abgehalten werden konnte. Die größte Aufmerksamkeit hatten wir mit unserer Spielstraße. Am 5. September gehörte den Kindern dieser Ort und die kleinen und großen Besucher*innen waren begeistert – Toben mitten auf einer Münchner Straße.

Anbei die Zusammenfassung des Sommerexperiments und unser politisches Engagement während der IAA. 

 

Die Anmerkungen, Kritik und Wünsche der Anwohner:innen

Info- und Austauschveranstaltungen

Wir veranstalteten am 29. Mai 2021 eine Info-und Austauschveranstaltung am „Schneckenplatz“ am Verkehrsmuseum München. und präsentierten die Ergebnisse der Anwohner:Innen des Westends, die in drei Online-Veranstaltungen über „ihr“ Stadtteil in Sachen Mobilität und Freiraum abgestimmt haben.

Drei Online-Diskussionen mit den Anwohner*innen

Im Dezember 2020 starteten wir in die Gespräche mit den Anwohner*innen mit einer ersten Veranstaltung zum Thema Verkehrssicherheit.

Am 16. Januar 2021 diskutierten Akteur*innen der Manufaktur 2 Mobilität und Verkehr zum zweiten Mal mit Anwohner*innen. Diesmal ging es um die Frage, wie man mehr Freiraum gewinnen kann, wenn man einen Teil des ruhenden Verkehrs in die nahegelegenen Parkhäuser verlagert und unter welchen Bedingungen dies möglich wäre.

Am 20.02.2021 fand die dritte Veranstaltung mit Anwohner*innen des sogenannten Westend Kiez statt. Diesmal ging es nach dem Motto „Mehr Raum, mehr Grün. mehr Lärm?“  um die Frage, wie der gewonnene Freiraum im Westend gestaltet werden könnte. Einig waren sich die meisten darüber, dass mehr Grün eine gute Sache wäre. Kontroverser ging es um bei dem Thema zu, ob die Umwidmung von Parkplätzen zu mehr Lärm führen wird und was man dagegen tun könnte.

AbstimmungTeil 1: Mehr Raum, mehr Grün, mehr Lärm?

Weniger Auto im Kiez? Eine Utopie?

In diesem Video erfahren Sie über die Pläne, die von unserer Koordinatorin Sylvia Hladky und Mitstreiter*innen aus der MIN-Manufaktur 2 (Mobilität und Verkehr), sowie Vertreter*innen des Referats für Stadtverbesserung der TU München vorangetrieben werden.

Machen Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns das neue Westendkiez gestalten wollen. Schreiben Sie uns eine Mail oder kontaktieren Sie uns auf nebenan.de. Wir freuen uns auf Anregungen und Kritik.

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.

Spenden


Zur Förderung der Arbeit von MIN können Sie uns auch mit einer Spende unterstützen.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz und das Sozialreferat

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020 - 2022

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X