21. September 2021

Die kleine grüne Insel und der steinige Weg zur Mobilitätswende in München

Die kleine blumige Insel in der Parkstraße begeisterte von Ende August bis Ende September viele Anwohner*innen im Westend. Wir durften sechs Parkplätze bespielen und es entstanden zwischen Hausnummer 16 und 19 bunte Blumenorte.

Parallel dazu fand eine Vortragsreihe zum Thema Lärm, Fassadenbegrünung und alternativer Mobilität statt, die dankenswerter Weise im Forum Schwanthaler Höhe abgehalten werden konnte. Die größte Aufmerksamkeit hatten mit unserer Spielstraße – eine Aktion gemeinsam mit Spiellandschaft Stadt. Am 5. September gehörte den Kindern dieser Ort und die kleinen und großen Besucher*innen waren begeistert – Toben mitten auf einer Münchner Straße.

 

Der holprige Weg zum Sommerexperiment Parkstraße

Bis dieses Sommerexperiment Parkstraße stand, gab es allerdings viele Einschränkungen und einige Kahlschläge. Der ursprüngliche Wunsch war, die Schießstättstraße zu verwandeln. Das wurde wegen eines Bauvorhabens jäh beendet. Plan B wurde dann die Parkstraße. Nach unendlich vielen Anträgen, Gesprächen, organisatorischem Hin und Her blieben nur die sechs Parkplätze.
Dazu auch ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung.

Trotzdem hat unsere kleine Insel den Menschen gezeigt, wie eine Straße mit mehr grün und weniger Autos aussehen würde und so auch für viel Diskussion und Ideenaustausch geführt. Viele Menschen waren begeistert und wünschen sich die Begrünung dauerhaft, aber es gab auch kritische Stimmen. Hier eine kleine Auswahl:

 

Noch steht die kleine grüne Insel, bald werden die Sträucher eingelagert, die Blumen in der Nachbarschaft verschenkt und die Blumenbehälter für das nächste Jahr eingelagert.

Vision Schießstättstraße 2022 ist in vollem Gange

Wir sind motiviert, im nächsten Jahr unsere Vision Westend-Kiez weiterzuentwickeln. Es geht konkret um die Schießstättstraße 2022 –  hoffentlich mit mehr Freiraum, mehr grün und mehr Aktionen und weniger bürokratischen Hürden.

 

Das Sommerexperiment Parkstraße ist Teil des Projekts „Westend-Kiez“.

Das Sommerprojekt Parkstraße, geleitet von Sylvia Hladky, Koordinatorin der Manufaktur 2, und MIN-Geschäftsführerin Hannah Henker, wurde in der Presse aufmerksam verfolgt u.a. von Süddeutsche Zeitung, Radio Lora, Mucbook,

Wenn Sie Anregungen oder Kritik haben, oder gar ein Teil des Projekts Westend-Kiez werden möchten, dann freuen wir uns über Ihr Feedback an westendkiez@m-i-n.net!

 

 

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.

Spenden


Zur Förderung der Arbeit von MIN können Sie uns auch mit einer Spende unterstützen.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz und das Sozialreferat

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020 - 2022

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X