29. Juli 2021

Hendlsauerei macht auf „the dark side“ des Wiesnkonsums aufmerksam!

Ein Projekt der Manufaktur 5 in Zusammenarbeit mit Bündnispartner*innen im Rahmen des Klimaherbst 2021 zum Thema Ernährungswende.

Wir bedauern sehr, mitteilen zu müssen, dass wir den geplanten Frühschoppen mit Pressebegleitung im Rahmen der Installation “Hendlsauerei – the dark side of the Wiesn” am 15.09.2021 aufgrund fehlender Genehmigung nicht durchführen können.

Doch wir bleiben dran und lassen die Hendl nicht versauern. Wir planen bereits eifrig, wo und wann wir die Hendlsauerei der Öffentlichkeit präsentieren werden und den dringend notwenigen Diskurs für eine nachhaltige Wiesn aufnehmen können.

Und so viel versprechen wir: wir werden weder leise noch unsichtbar sein sondern mit viel Getöse für mehr Hendlgerechtigkeit und Forderung nach mehr Verantwortung für das größte Volksfest der Welt in Sachen Ökologie eintreten! Mehr wird in Kürze auf diesem Blog verraten. Updates dazu u.v.m gibt es zudem in unserem Newsletter.

Ursprünglicher Text:
Mit einer politischen Kunstinstallation und einem begleitenden „politischen Frühschoppen“, wollen wir im Rahmen des diesjährigen Klimaherbst zum Thema „Ernährung“ mit der Stadtpolitik „Tacheles“ reden und über „the dark side“ des Wiesnkonsums sprechen. Die Installation stellt eine klare politische Forderung dar, die die MIN an die Schirmherr*innen des Oktoberfestes richtet: Der Hendlsauerei ein Ende zu bereiten! 

Das Brathendl dient dabei als Metapher für die dunkle Seite der Ernährungsindustrie und entführt mit einer knallharten Installation rund um die negativen Folgen unseres Hendlkonsums visuell dorthin, wo die wahren Kosten unserer Gaumenfreuden stecken, politische Abgründe inklusive. Eine spannende Entdeckungs- und Aufklärungsreise in Sachen Ernährungsgerechtigkeit, Klimaschutz in München und depressive Hühner. 

Alle gemeinsam für das Ende der Hendlsauerei auf dem Oktoberfest
Wer uns mit Spenden von klein bis groß unter die Flügel – äh Arme greifen kann, ist herzlich willkommen. Auch Kleinvieh macht Hühnermist 😉  Jeder Euro zählt. Außerdem gibt es für alle Bündnispartner*innen die Möglichkeit auf unseren Infomaterialien zu dieser Aktion sichtbar zu werden. Bitte wendet Euch dazu an hendlsauerei@m-i-n.net.

 

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X