27. Mai 2022

Hendlsauerei sorgt für große Aufmerksamkeit

Das Hendl-Karussell dreht sich mitten auf dem Marienplatz, unterm danebenstehenden Zelt stehen leckere Brotzeiten und Getränke, die Sonne scheint, die Aktivist*innen erscheinen in bayerischem Gewand und mit froher Stimmung und empfangen Politiker*innen und Pressevertreter*innen. Dabei übergeben sie nach einer Diskussionsrunde offiziell den ausgearbeiteten Forderungskatalog an die Stadt München für eine nachhaltigere Wiesn.

Übergabe des ForderungskatalogsDie „Hendlsauerei“ – eine Großaktion, die 30 Projektpartner*innen aus München gemeinsam geplant und durchgeführt haben, fand vom 3. bis 5. Mai auf dem Marienplatz statt.
https://www.m-i-n.net/hendlsauerei/

Unser Fazit: Wir freuen uns über die breite Aufmerksamkeit, die unser Hendlkarussell bekommen hat. Und ganz besonders freuen wir uns, dass die Stadträt*innen unserer Forderungen unterstützen. Jetzt sind sie an der Reihe einen Stadtratsantrag zu stellen und unsere Forderungen so bald wie möglich anzugehen – mit einem Stadtratsbeschluss, einer „Umsetzungs-Studie“ und einem Runden Tisch für eine Nachhaltige Wiesn.

Vor dem Hendlkarussell, Foto: Barbara Lex

Wir sind der Meinung, dass die Wiesn und alle anderen Großveranstaltungen dazu beitragen sollten, dass sämtliche Lebensgrundlagen für diese und nachfolgende Generationen weltweit erhalten bleiben und zukünftig weiteres Tierleid vermieden wird. Es ist an der Zeit, keine Abstriche mehr zu machen und auf allen Festen, auf denen die Stadt Hausherrin ist, auf Nachhaltigkeit zu achten und respektvoll mit Mensch und Tier umzugehen.

Mit der Aktion „Hendlsauerei – the Dark Side of the Wiesn“ wollten wir gemeinsam auf die „wahren Kosten“ der Wiesn und anderen Großveranstaltung in der Stadt aufmerksam machen und einen Anstoß für nachhaltige Veränderungen geben.

Und mit diesem Anstoß werden wir uns nicht zufriedengeben. Das Bündnis wird mit der Stadtpolitik im Kontakt bleiben und weiter laut bleiben für eine wirklich grüne Wiesn.

Denn wir sind überzeugt: „Genuss und Gaudi zum Wohle aller! – Das muss die Zukunft des größten Volksfestes der Welt sein.“

Hier zu den Pressestimmen:

SZ: Das Fernziel ist die Bio-Wiesn
München TV: Aktionsbündnis kämpft für mehr Nachhaltigkeit auf der Wiesn
AZ: Keine Hendlsauerei mehr auf der Wiesn
Donaukurier: Initiative fordert Abkehr von Grillhendln aus der Massenproduktion 
Radio Lora: Nachhaltiges Essensangebot auf dem Münchner Oktoberfest
Ingolstadt today: Protest gegen Hendlsauerei

 

 

 

 

Mehr Informationen zur Aktion und zu den Hintergründen findet ihr hier: https: www.m-i-n.net/hendlsauerei

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.

Spenden


Zur Förderung der Arbeit von MIN können Sie uns auch mit einer Spende unterstützen.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz und das Sozialreferat

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020 - 2022

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X