30. August 2021

Wo stehen wir in Sachen Mobilität in München? – MIN diskutiert während der IAA

Wir alle kennen die IAA als klassische Automesse. Nächste Woche startet die IAA Mobility erstmals in München, die laut Veranstalter mit neuen Konzepten auftreten möchte.

Wir von MIN wollen die Veränderung der Mobilität in München möglichst breit diskutieren, deshalb scheuen wir uns nicht, die Bühne von den Veranstaltern der IAA auch als der alternativen Instanzen zu betreten.

Wir werden über die Notwendigkeit von Verkehrsberuhigten Quartieren diskutieren und auch darüber, wie sich die gesetzlichen und verwaltungstechnischen Rahmenbedingungen ändern müssen, damit Veränderungen möglich sind.  Im Rahmen der geplanten Veranstaltungen werden wir auch unser Sommerexperiment Parkstraße vorstellen, das derzeit in der Parkstraße – begleitet von Veranstaltungen – stattfindet. Es ist ein weiterer Baustein zu unserem Projekt Westendkiez. https://www.m-i-n.net/westendkiez/

Der Mobilitätskongress wird parallel zur IAA von der Stadt München an der alten Kongresshalle am Bavariapark veranstaltet.  Bei folgenden Veranstaltungen ist MIN mit dabei:

  • 7. September 2021, 17.15 bis 18.30 Uhr, Alte Kongresshalle
    Vorstellung der geförderten bürgerschaftlichen Projekte. 
    Wir und unsere BündnispartnerInnen stellen unsere Projekte vor. #Sommerexperiment Parkstrasse
  • 8. September 2021, 11 Uhr,Alte Kongresshalle
    Podiumsdiskussion mit Sylvia Hladky von MIN: Urbane Mobilität 2035 – auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilitätswende
  • 9. September 2021, 11.15 Uhr, Experimentieren für die Mobilitätswende mit bürgerschaftlichen Projekten: Was geht schon jetzt, was muss sich in Zukunft ändern? Diskussion mit Sylvia Hladky für MIN und Susanne Enderle, für unser Bündnispartner Initiative FreiRaum-Viertel sowie Vertreter*innen der Münchner Stadtverwaltung.
  • 10. September 2021, 11.15 Uhr, Workshop: Das Westend-Kiez – der lange Weg zum Superblock
  • 10. September 2021, 13:15 Uhr, Exkursion in die Parkstraße, Startpunkt Deutsches Museum Verkehrszentrum

Bald auf Youtube anzuschauen:
https://muenchenunterwegs.de/mobilitaetskongress/anmeldung

Zeitgleich findet KonTra IAA (Kongress für transformative Mobilität) statt. Dieser Kongress versteht sich als Teil der Gegenaktivitäten zur IAA und möchte die Debatte zur klimagerechten Mobilitätswende vorantreiben.

  • 9. September 2021, 13.30 Uhr, Workshop mit Sylvia Hladky und Hannah Henker: Kiezblocks ein Baustein auf dem Weg zur Verkehrswende? Im Feierwek-Hansa 39
  • 9. September 2021, 15:30 Podiumsdiskussion Neue Wege in Stadt und Land, mit Hannah Henker für MIN. Im Feierwerk – Hier kann man sich die Diskussion auf Youtube anschauen.

Zum gesamtem Programm de KonTraIAA:
https://kontra-iaa.org/programm/

Beim IAA Citizens Lab, durchgeführt vom Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA), will man nach Aussage der Veranstalter den Austausch zur Lebensraumentwicklung Stadt und Land aus der Sichtweise der Mobilität. Hier kommen Unternehmen, staatliche Einrichtungen, NGOs, Bürger und Besucher der IAA MOBILITY zusammen, um über eine realistische Zukunft der Mobilität zu diskutieren.

  • 12. September 13.00 Uhr
    Beim Talk „Hier gilt die StRO – Stadtveränderung erlauben!“ diskutieren Maximilian Steverding vom Referat für Stadtverbesserung und Sylvia Hladky von der Münchner Initiative Nachhaltigkeit mit Bundestagskandidaten aus der Region über die Neuordnung des öffentlichen Raums.

Zum Programm:
https://www.iaa.de/de/mobility/besucher/iaa-erleben/open-space-fuer-besucher/citizens-lab#c11197


Unsere Haltung in Sachen Mobilität:

Mobilität ist ein wichtiges Element unserer persönlichen Freiheit und ein wesentlicher Bestandteil unserer Wirtschaft. Der daraus resultierende Verkehr ist zurzeit noch mit Lärm, Schadstoffen, Klimabelastung und Flächenverbrauch verbunden. Unser Ziel muss deshalb eine Verkehrswende sein, die den Mobilitätsbedarf energieeffizient und nachhaltig deckt. Manufaktur 2 unterstützt diese Transformation mit Pilotprojekten, in denen u. a. autoreduzierte Quartiere in Kooperation mit den Anwohner*innen entwickelt werden.

Wir stehen für:

Umverteilung des Straßenraums zu Gunsten des Umweltverbundes und für mehr Grün in der Stadt
Förderung von Leben ohne eigenes Auto und von alternativen Mobilitätsangeboten
Autoreduzierte Quartiere

Manufaktur 2

Foto von Stan von Pexels

 

 

 

 

 

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X