Die neuen Mitglieder des Koordinierungskreises von MIN

Wie der Name schon sagt, koordiniert der Koordinierungskreis die Aktivitäten von MIN. Die Mitglieder des Koordinierungskreises werden von den Bündnispartnern für jeweils zwei Jahre gewählt. Sie treffen als Vertreter*innen der Bündnispartner strategische Entscheidungen für MIN, initiierend MIN-Projekte, organisieren die Zusammenarbeit der Bündnispartner, begleiten die Manufakturen und vertreten MIN nach außen hin. Wir freuen wir uns sehr, dass der Koordinierungskreis bei der Zuwahl im April 2021 Verstärkung erhalten hat. Die Bündnispartner wählten vier neue Mitglieder in den Koordinierungskreis, die wir heute vorstellen dürfen.

 

Maren Schüpphaus, Netzwerk Gemeinsinn e.V., ist Dipl. Volkswirtin und selbstständige Moderatorin und Beraterin – ob in der Wissenschaftskommunikation, der Bürgerbeteiligung oder zu Stakeholderdialogen. Ihre vielfältigen Erfahrungen aus ehrenamtlicher und professioneller Arbeit bringt sie seit 2018 bei MIN ein, seit 2019 in der Koordination der Manufaktur 8 „Bürgerbeteiligung und Partizipation“. Die Menschen einzuladen, ihre Zukunft mitzugestalten, und so gemeinsam getragene Ziele und Lösungen umzusetzen, ist für sie ein entscheidender Hebel für ein nachhaltiges Leben.

Helmut Schmidt hat Stadt- und Verkehrsplanung sowie Siedlungswasser- und Abfallwirtschaft studiert. Er war 28 Jahre bei der Münchener Abfallwirtschaft tätig. Seit 2008 ist er im Vorstand bei der Umwelt-Akademie München e.V. Er setzt sich für ein systematisches Nachhaltigkeitsmanagement und die Umsetzung eines städtischen Nachhaltigkeitsrats ein. Als ehemaliger leitender Mitarbeiter der Landeshauptstadt bringt Helmut Schmidt hierfür das nötige Wissen über politische Strukturen und Mechanismen mit.

Rajka Sickinger-Nagorni ist beim Kartoffelkombinat e.G. unter anderem verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zuvor konnte sie Erfahrung in Werbung und Nachhaltigkeitsmarketing bei unterschiedlichen Unternehmen sammeln. Sie ist außerdem ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Klimaschutzbündnis „München muss Handeln“, wo sie die Kommunikation und Veranstaltungsorganisation übernimmt. Rajka Sickinger-Nagorni setzt sich für ein resilientes, gerechtes und gemeinwohlorientiertes Ernährungssystem ein und ist seit Herbst 2020 ehrenamtlich beim Münchner Ernährungsrat e.V. tätig.

Dr. Markus Hölzl war lange als Unternehmensberater und Geschäftsführer in unterschiedlichen Branchen tätig. Er initiierte 2016 den gemeinnützigen Förderverein Phoenix Foundation e.V., welcher notleidenden Kindern und Jugendlichen Schutz, Fürsorge und Bildung ermöglicht. Seit 2019 ist er außerdem Mitglied bei Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. und ist dort Ansprechpartner und Fachkoordinator für Unternehmen. Markus Hölzl steht für eine nachhaltige Wirtschaft und Arbeitswelt und für eine bessere Verknüpfung von Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

Durch ihre fachliche Expertise aus den unterschiedlichsten Bereichen und ein breites Netzwerk ist der Koordinierungskreis gut aufgestellt für die anstehenden Herausforderungen. Gemeinsam mit den Bündnispartnern und den Manufakturen kann MIN somit bestens gerüstet an der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele weiterarbeiten.

Thomas Ködelpeter (Ökologische Akademie in Linden) und Gerlinde Wouters (Förderstelle für Bürgerschaftliches Engagement) werden sich nach langjährigem Engagement aus dem Koordinierungskreis zurückziehen, setzen sich aber weiterhin in verschiedenen Projekten für MIN ein. Wir bedanken uns ganz herzlich für ihr starkes Engagement!

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X