4. Mai 2022

„Das ist doch noch gut!“ Circular Society in der Presse

München bietet viele Möglichkeiten, die den Bewohner*innen ein nachhaltigeres Leben erleichtern. Einige Initiativen und Projekte wurden vergangene Woche (23.04.22) in einem großen Artikel in der Süddeutschen Zeitung vorgestellt.

 Tipps für nachhaltiges Einkaufen

Mit dabei waren Helmut Schmidt und Michael Greza von der Umweltakademie, die auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam machten und auf die drei Leitlinien für einen nachhaltigen Lebensmittelkonsum „regional, bio, saisonal“ eingingen. Außerdem stellten sie den Pop-Up-Store der Halle 2 vor. Das Gebrauchtwarenhaus des AWM hat seit Anfang April auf dem Viktualienmarkt eine Möglichkeit geschaffen, in der Innenstadt Secondhandartikel für den Haushalt zu erwerben.

Besuch bei Nähcafé & Unverpackt Truck

Darüber hinaus besuchte uns die Journalistin Kathrin Aldenhoff im Nähcafé und interviewte die engagierten Bewohner*innen aus unserer Projektgruppe „Circular Society im PEP“. Lisa Schäfer von der Quartiersorganisation des Prinz Eugen Parks kam ebenfalls vorbei und reparierte mit Hilfe der erfahreneren Näherinnen erfolgreich mehrere Kleidungsstücke. Ein schönes Beispiel, das zeigt, wie einfach Dinge erhalten werden können und ihnen der direkte Weg in den Müll erspart bleibt. Außerdem hat die Autorin auch Katharina Schön bei ihrem Unverpackt Truck besucht und mit ihr über verpackungsfreien Einkauf gesprochen. Besonders wichtig ist dabei die gute Vorbereitung, indem die Kund*innen leere Behälter für den geplanten Einkauf mitbringt. Mehr über die Hintergründe des mobilen Unverpackt-Ladens findet ihr in einem ausführlichen Interview mit Katharina Schön im aktuellen Newsletter. Wir haben uns sehr über die gelungene Vorstellung unseres Projekts in der Zeitung gefreut, der uns hoffentlich noch weitere Aufmerksamkeit für unsere Arbeit im Prinz Eugen Park beschert.

Hier ist der Artikel in voller Länge abrufbar.

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.

Spenden


Zur Förderung der Arbeit von MIN können Sie uns auch mit einer Spende unterstützen.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz und das Sozialreferat

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020 - 2022

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X