18. Dezember 2020

Anwohner*innen sammelten Ideen für mehr Verkehrssicherheit

Am 12. Dezember 2020 diskutierten Akteur*innen der Manufaktur Mobilität und Verkehr mit ca. 50 Anwohner*innen aus dem Westend zum Thema Verkehrssicherheit. Mit dabei waren Bürger*innen aus dem Straßenkarree Kazmair-, Ganghofer-, Schwanthaler- und Schießstättstraße, wo im nächsten Jahr das verkehrsberuhigte Viertel Westend Kiez entstehen könnte. Die Diskussion fand online statt und wurde moderiert von Michael Schelle, Kinder- und Jugendbeauftragter im BA 08 Schwanthaler Höhe. Sylvia Hladky, Koordinatorin der Manufaktur Mobilität und Verkehr stellte das Projekt vor und Dr. Monika Popp, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Ludwig-Maximilians-Universität berichtete über eine laufende studentische Semesterarbeit zur Beobachtung und Befragung von Kindern und Jugendlichen auf dem Schulweg.

Im Fokus der anschließenden Diskussion stand die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen, die Teilnehmer*innen waren sich jedoch darin einig, dass die Bedürfnisse älterer und mobilitätseingeschränkter Bürger*innen mindestens genauso wichtig sind.  Vorgeschlagen wurde u.a., mehr Verkehrsschulungen durchzuführen – auch bereits für Kinder im Kindergartenalter. Weitere Ideen waren höhere Strafen für Falschparker, eine Reduzierung der Maximalgeschwindigkeit auf 30km/h und das Einrichten von Fahrradstraßen bzw. ganzen Fahrradvierteln. Interessant war auch der Vorschlag, dass ein KFZ nur zugelassen werden sollte, wenn der*die Eigentümer*in einen Stellplatz vorweisen kann. Die Vorschläge wurden auf einem Board für alle sichtbar visualisiert. Die meisten Teilnehmer*innen konnten sich eine Reduzierung der Parkplätze zugunsten der Verkehrssicherheit von Kindern vorstellen.

Mehr über diese Diskussion erfahren Sie auch in diesem SZ-Artikel.

Wir bedanken uns hiermit bei allen Anwohner*innen, die mit dabei waren und ihre Idee eingebracht haben. Wir werden nun alle Vorschläge bündeln, um sie dann im Mai 2021 nochmals im Rahmen der Vorstellung aller Ergebnisse zur Diskussion zu stellen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bei unserer nächsten Diskussion am 16. Januar 2021, von 15.00 – 17.00 Uhr auch wieder dabei sind! Dann werden wir uns zum Thema “Wie gewinnen wir mehr Freiraum” austauschen und Ideen für neue Mobilitätsangebote entwickeln.

Ein besonderer Dank gilt auch unserem Kooperationspartner RENN.süd (REgionale Netzwerke Nachhaltigkeitsstrategien).

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen mit Anwohner*innen finden Sie hier.

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.


Gefördert durch das Referat für Klima- und Umweltschutz

© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X