16. August 2020

Spaziergang auf der
Schwanthalerhöhe

Am 24.7. unternahmen einige Mitglieder der Manufaktur 2 einen Quartiersspaziergang. Ziel dieses Spaziergangs war es, das Carré zwischen Schießstätt-, Kazmaier-, Ganghofer- und Schwanthalerstraße, das für eine Reduzierung der Autos ausgewählt wurde, zu erkunden. Dabei waren Vertreter*innen vom Bund Naturschutz – Kreisgruppe München, von Green City, der LMU, der MIN-Geschäftsstelle, dem Münchner Forum, des Netzwerk Klimaherbst und der TUM (Referat für Stadtverbesserung).

Folgende Aspekte wurden während des Spaziergangs diskutiert: Die Fußwege im Areal sind an vielen Stellen so breit, dass sie bereits jetzt zum Spielen genutzt werden. Es gibt viele Kindergärten im Areal. Dies könnte ein gutes Argument für die Verkehrsberuhigung sein. Das Parkhaus an der Schießstättstr. sollte auf jeden Fall in das Konzept einbezogen werden. (Evtl. Nachtparkplätze oder – bei angepassten Parkgebühren – Alternativ-Parkplätze für Anwohner*innen). Der Eingang zum Forum Schwanthalerhöhe könnte durch den Wegfall der Parkplätze zu einem Platz mit guter Aufenthaltsqualität umgebaut werden. Manche Straßen sind für Baumpflanzungen zu schmal. Die Fassadenbegrünung an einigen Häusern zeigt, dass es Alternativbegrünungen gibt. Die Tulbeckstr. wäre zwischen Ligsalzstr. und Parkstr. als temporäre Spielstraße geeignet. Die Kreuzung Ligsalzstr. /Kazmairstr. könnte zu einem verkehrsberuhigten Platz ausgebaut werden.

 

Newsletter abonnieren


Unser Newsletter informiert über die kommenden Veranstaltungen und unsere aktuellen Tätigkeiten.

Bündnispartner werden


MIN bündelt Initiativen und Organisationen der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der Wissenschaft.

In Manufaktur mitarbeiten


Arbeiten Sie in einer Manufaktur gemeinsam mit Anderen an der nachhaltigen Entwicklung Münchens.


© Copyright Münchner Initiative Nachhaltigkeit 2020

Design-Konzept und technische Umsetzung:  bioculture – umweltbewusstes Marketing

X